JVA Ronsdorf

Die Arbeit in der JVA Wuppertal Ronsdorf richtet sich an inhaftierte Jugendliche, die bereits mit legalen oder illegalen Drogen in Kontakt gekommen sind. Vorrangiges Ziel ist die Auseinandersetzung mit dem Thema „Abhängigkeit“.

Das Angebot ist eine freiwillige Maßnahme und wird im Bereich der Untersuchungshaft und/oder Strafhaft als Gruppenangebot durchgeführt. Einzelgespräche können je nach Bedarf geführt werden.

Ein Vorteil der Beratung als externe/r Mitarbeiter/in der JVA Ronsdorf lässt sich mit der Verschwiegenheit begründen. Die Jugendlichen können in diesem Setting offen über ihre bisherigen und / oder aktuellen Erfahrungen mit Drogen sprechen.

Das Beratungsangebot:

  • Gruppenangebote - Informationsgruppe / Präventionsgruppe / Rückfallprophylaxegruppe
  • Einzelberatung

Erreichbarkeit:

Ansprechpartnerin:

Frau Jacqueline Maikranz

Donnerstags

12:00 – 18:00 Uhr

E-Mail:

Jacqueline.Maikranz@jva-wuppertal-ronsdorf.nrw.de